Zum Hauptinhalt springen

Lösungsräume

Kunst und Kultur spielen im Leben der Leserinnen und Leser von Frankfurter Allgemeine und Süddeutscher Zeitung eine zentrale Rolle. Für die Kommunikation eröffnet REPUBLIC Lösungsräume, die so vielfältig sind wie die kulturellen Angebote selbst.

Wie wichtig Kultur für unser Leben ist, hat uns die Pandemie einmal mehr vor Augen geführt. Ins Theater zu gehen, Festivals zu besuchen, großes Kino zu genießen, neue Ausstellungen in Museen zu erleben oder wertvolle Kunst für sich zu entdecken – all das lieben die Leserinnen und Leser der Medien von Frankfurter Allgemeine und Süddeutscher Zeitung. Diese anspruchsvolle Zielgruppe lässt sich dazu in den Feuilletons der beiden großen Medienmarken ebenso inspirieren wie in den hochwertigen Magazinen oder den digitalen Angeboten.

Kluge Kritiken und Besprechungen, spannende Interviews mit den führenden Protagonisten finden hier ebenso viel Aufmerksamkeit wie die Angebote in den Rubriken Kunstmarkt, Kultursaison und Kino. Redaktionsspeziale bereichern das Feuilleton der Zeitungen – zu den großen Buchmessen, ikonischen Events, Festivals und Ausstellungen – und sind gefragte werbliche Umfelder für kulturelle Angebote.

Die fundierte, redaktionelle Expertise rund um das kulturelle Leben ermöglicht es REPUBLIC,  Anbietern von Kunst und Kultur einzigartige Lösungsräume zu eröffnen. Besondere Themenspeziale zu Festivals, Auktionen und Ausstellungen zählen ebenso dazu wie maßgeschneiderte Advertorials – opulent und informativ nach den jeweiligen Ansprüchen gestaltet.

"Die Musikwelt zu Gast in Dresden und die Dresdner Musikfestspiele in der F.A.Z.: Wir schätzen das Verlags­spezial sehr und erreichen deutschlandweit ein vielfältiges und breites Publikum. Das Verlagsspezial vermittelt stets erste Festspiel­atmosphäre, gepaart mit allerlei Wissens­wertem über das aktuelle Programm und die Festspiel­künst­lerinnen und -künstler.“

Martin Künanz
Leiter Kommunikation, Marketing und Vertrieb, Dresdner Musikfestspiele